INSOLVENZVERFAHREN

§ 1 der Insolvenzordnung (InsO) gibt die Ziele des Insolvenzverfahrens vor:


„Das Insolvenzverfahren dient dazu, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, indem das Vermögen des Schuldners verwertet und der Erlös verteilt oder in einem Insolvenzplan eine abweichende Regelung insbesondere zum Erhalt des Unternehmens getroffen wird. Dem redlichen Schuldner wird die Gelegenheit gegeben, sich von seinen restlichen Verbindlichkeiten zu befreien.“

Unsere Aufgabe ist folglich neben dem Erhalt des Unternehmens und der Arbeitsplätze die Sicherung und bestmögliche Verwertung vorhandenen Vermögens.

Bereits zu Beginn des Verfahrens werden hierfür die Weichen gestellt. Ein Insolvenzeröffnungsverfahren ist ein Eilverfahren! Wir sind daher hoch spezialisiert und arbeiten eng mit Steuerberatern, Auktionshäusern und anderen Dienstleistern zusammen. Unverzüglich werden verfahrensbezogen die notwendigen Maßnahmen getroffen.


Die verschiedenen Interessen der Verfahrensbeteiligten werden berücksichtigt. Eine transparente Verfahrensgestaltung sichert tragfähige Ergebnisse.

Zur zeitnahen Information über die bei uns geführten Insolvenzverfahren bieten wir Ihnen den Online-Service GIS. Mit diesem Gläubigerinformationssystem können sich Insolvenzgläubiger über den Stand des Verfahrens informieren und Forderungsanmeldungen eingeben. Bei der Forderungsanmeldung ist zu beachten, dass diese - unabhängig von der Anmeldung im Internet - im Anschluss schriftlich mit Anlagen doppelt bei uns einzureichen ist.

Online-Service – direkt zum Gläubigerinformationssytem GIS